„Schwangerschaftsabbrüche dürfen für die betroffene

„Schwangerschaftsabbrüche dürfen für die betroffene Person traurig sein. Sie dürfen aber erleichtern. Sie dürfen viele Gefühle auslösen. Und sie dürfen keine Gefühle auslösen. Nur eines dürfen sie nicht sein: verboten.“