Rechtsradikale Attentäter sind schon früher alleine

Rechtsradikale Attentäter sind schon früher alleine losgezogen, haben sich als einsame Wölfe gefühlt. “Es ist Wolfszeit”, schrieb 1981 der rechtsradikale Förster Heinz Lembke, der in seinen Waffendepots 50 Panzerfäuste hortete und 258 Handgranaten